Hinweise für das Verschicken von Geräten:

Sollten Sie noch den Originalkarton besitzen, so ist dies der sicherste Weg, ein Gerät zu verschicken.

Ansonsten gilt:

Wählen Sie einen ausreichend großen Karton - an jeder Seite mindestens
8 -10 cm größer als das zu verschickende Gerät.

Wählen Sie einen ausreichend stabilen Karton - Verpackungen werden beim Transport oft gestapelt, gestoßen oder fallen gelassen; sie dienen als äußerer Schutzmantel für Ihr Gerät.

Verfügt Ihr Gerät über Transportsicherungen, so benutzen Sie diese.
Ansonsten gilt generell: alle beweglichen Teile "festsetzen" und "sichern",(Klebeband) keine Schlüssel steckenlassen, (aber mitschicken) evtl. hervorstehende Teile zusätzlich abpolstern und gegen Abbrechen sichern.

Schützen Sie Ihr elektronisches Gerät vor Feuchtigkeit und dem Eindringen von losem Verpackungsmaterial, indem Sie es in eine Plastiktüte stecken. (einen "Müllbeutel" hat sicherlich jeder zur Hand.....)

Füllen Sie die Zwischenräume in Ihrem Karton mit weichem, aber trotzdem ausreichend festem Füllmaterial auf, (z.B. Schaumflocken) und achten Sie darauf, dass das Gerät innerhalb der Verpackung nicht verrutschen kann. Bei einem Sturz des Paketes hat es die Aufgabe, Ihr "schweres" Gerät möglichst vor einem Transportschaden und damit vor erhöhten Kosten zu bewahren.

In der Regel gilt: das Gerät wird ohne Zubehör geschickt, es sei denn, der Techniker fordert dieses ausdrücklich an.

Legen Sie dem Gerät in Ihrem Interesse eine möglichst detaillierte Fehlerbeschreibung (in eigenen Worten) bei - Sie ersparen dem Techniker Zeit und sich damit Kosten.

Vergessen Sie bitte nicht den Namen und die Rufnummer eines Ansprechpartners für mögliche Rückfragen .

Machen Sie dem Transporteur Ihres Paketes von außen gut sichtbar kenntlich, dass es sich hierbei um zerbrechliche, wasserempfindliche Ware handelt. (spezielle Aufkleber und Piktogramme)

 

Wenn Sie diese Hinweise beachten, wird Ihr Gerät den Transport sicherlich unbeschadet überstehen.